· 

Dunkel war's der Mond schien helle

Dieses Gedicht von einem unbekannten Verfasser kenne ich schon seit der Grundschule. Zumindest den ersten Teil davon, am Ende hackt es etwas. Seitdem ich mich für Film und Animation interessiere suche ich nach neuen Ideen, die ich

umsetzten kann. Hier werde ich Schritt für Schritt meine fertigen kleinen Animationen hochladen, bis ich sie ganz fertig gestellt habe. Am Ende soll das komplette Gedicht in einer ganzen Animation zu sehen sein.



Dunkel war´s

Dunkel war's, der Mond schien helle,

schneebedeckt die grüne Flur,

als ein Wagen blitzeschnelle,

langsam um die Ecke fuhr.

 

Drinnen saßen stehend Leute,

schweigend ins Gespräch vertieft,

als ein totgeschoss´ner Hase

auf der Sandbank Schlittschuh lief.

 

Und ein blondgelockter Jüngling

mit kohlrabenschwarzem Haar

saß auf einer grünen Kiste,

die rot angestrichen war.

 

Neben ihm ´ne alte Schrulle,

zählte kaum erst 16 Jahr,

in der Hand ´ne Butterstulle,

die mit Schmalz bestrichen war.